Perfektionismus ist eine Ausrede

::… Ich muss daran erst noch etwas feilen.
Was, wenn du das nur eine Ausrede von dir ist?

„Ich bin halt ein Perfektionist und deswegen will ich es so gut wie möglich machen. Da braucht es halt noch Zeit“

Meiner Beobachtung, meiner Einschätzung und meiner Erfahrung nach, ist das mit dem „Perfektionist“ in 95 % der Fälle einfach nur eine dreiste Lüge.

Eine Ausrede…
… um sein eigenes Ergebnis nicht zeigen zu müssen
… weil man nichts tun möchte ausser schlau daher zu quatschen
… um nicht anerkennen zu müssen, dass andere agieren und Ihren Zielen näher kommen.
… um einfach immer nur das Haar in der Suppe zu finden um sich überlegen zu fühlen

DIE Ausrede um sich nicht zeigen zu müssen. Um die Maske aufbehalten zu dürfen.

„Bevor es nicht perfekt ist, beginne ich erst gar nicht“

Guter Plan. Eine schlaue Idee. Ein guter Weg.
Ins absolute Nirgendwo.

Wenn mir jemand was von Perfektion und 100% erzählt, dann schaue ich mir die Ergebnisse dieses Menschen an. Die sprechen dann eine sehr deutliche Sprache. In jeglicher Hinsicht. Denn die Perfektionisten dieser Welt gehen raus und haben Ihre Ergebnisse. Sie sind halt nur nicht zufrieden damit.

Wenn du dich endlich erkennen möchtest, zu welcher Wirkung du fähig wärst, wenn du dir Story von „ich warte lieber noch“ ablegst, dann schau mal bei den Teilnehmern der Deep Impact Academy (DIA) vorbei.

Oder auf der Homepage: https://loom.ly/inb75B4

//…. Wo stehst du zum Thema?